Traktoren mit Wasser in den Rädern

back 35. Treffen, Mi. 19.04.2012
Dieses Treffen war sehr gut besucht. Viele neue Gesichter, aber auch dorkbot Veteranen haben sich zwei interessante Vorträge angehört und lebhaft diskutiert.

Nikolay Georgiev hat den Hauptvortrag gehalten: Open Source Ecology (OSE) - Offene Produktentwicklung. Er ist von der OSE Germany extra aus Darmstadt angereist, um mit uns das Thema Open Source Hardware zu diskutieren. Bei dem Projekt geht es mehr um grosse Hardware, wie Autos oder Traktoren. HaJo hatte aus seiner Zeit als Maschinenbauer ein paar kritische Einwände, die unter anderem den Traktor betreffen. Zum Beispiel sind die Gesetze in Europa recht strikt was Abgasverordnung und ähnliches angeht. Auch das Gewicht des Traktors schien ihm nicht passend zu sein und er schlug vor, Wasser in die Reifen zu füllen. Ein GPS Gerät für die automatische Bestellung der Felder schien auch nicht an Board zu sein. Leider war diese Leidenschaft fur Traktoren etwas zu gross, so dass die Diskussion in der grossen Gruppe ausser Kontrolle geriet. Zum Glück konnte Udo die Ordnung wieder herstellen und wir haben im Anschluss bei einer Pizza diskutiert, ob dorkbot als unmoderiertes Format fortbestehen soll oder ob unsere Ansprüche vielleicht doch mehr nach moderierten Vorträgen verlangen. Insgesamt kamen viele wichtige Punkte zum Thema Open Source Ecology zur Sprache und die Gruppe schien sehr interessiert zu sein. Leider gibt es keine Evaluation oder ein Protokoll, aber die Folien von Nikolay werden wir bald hier bereit stellen.

Mariana hat den zweiten Vortrag gehalten. Ihr Thema geht uns alle an: Gaffatape und triboluminescence... dazu muss man wohl nichts weiter sagen ;)

Thomas und Dominik konnten die neusten Erweiterungen ihres RepRap Prusa Mendel 3D-Druckers vorstellen. Das Gerät, das in der zweiten 3D-Drucker Masterclass gebaut wurde, ist kaum noch wieder zu erkennen. Es hat sich selbst repliziert und alle wichtigen Teile wurden gegen Alternativen ausgetauscht. Die Druckergebnisse sind wirklich beeindruckend!

Ansonsten waren erstaunlich wenig Projekte vor Ort! Kein Quadcopter, keine CNC-Fräse, keine blinkende LED... zwar konnten wir uns auch ohne diese Dinge über eigene Projekte austauschen, aber wer ein echter dork ist, bringt doch bitte zum nächsten Treffen wieder etwas Blinkendes mit. David und Johannes haben vor Ort eine Platine in Eagle entwickelt...

...und diese anschließend auf der PCB-Fräse hergestellt.

Francis zeigte, wie man MDF mit dem Lasercutter schneidet.

Zum Abschluss konnte Mariana noch einige Fragen zum Siebdruck beantworten und hat den Besuchern Schritt für Schritt gezeigt, wie man von einem Bitmap zum gedruckten T-Shirt kommt. Sie verwendet dafür einfache Kopierfolie, die es in jedem Schreibwarenladen gibt. Die Schablone wird mit dem Lasercutter hergestellt und die Farbe dann einfach mit einem Rakel aufgetragen.

Alles wurde live im Internet präsentiert. Ein Teilnehmer war sogar wegen dem Video Live Stream noch zum Treffen gekommen, also lohnt der Stream und wir wollen seine Qualität weiter verbessern.


Es wurde beschlossen, dass wir in Zukunft auf den Treffen Englisch reden werden und die Vorträge auch auf Englisch halten werden. Der Bericht vom 26. Treffen wird dann ebenfalls nur auf Englisch zur Verfügung stehen. Das ist Deutschland 2012 ;) Nächstes Treffen: 23.5.2012 ab 18:30 Uhr.

The next meeting will be in English!


Alle Bilder wurden von Raphael geschossen und uns zur Verfügung gestellt.
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok