back 23. Treffen, Mi. 13.04.2011
Am 23. Treffen wurde viel gebastelt. Jan hatte drei Projekte dabei:

Stefan konnte Prototypen seines HotEnds für den RepRap 3D-Drucker vorstellen und mit den anwesenden RepRap-Operators diskutieren. Ein HotEnd ist das heiße Ende, das an einem Extruder eines 3D-Druckers montiert wird. Damit wird das Plastik geschmolzen. Es ist vergleichbar mit dem Heizelement einer Heißklebepistole.
Die Open Source Hardware Community beschäftigt sich seit Jahren mit der Optimierung von HotEnds. Sie müssen gut heizen können, leicht aufzubauen sein und vor allem aus hochverfügbaren und günstigen Einzelteilen bestehen.

Timo hatte diverse Elektronikprojekte dabei, die er selbst entworfen und aufgebaut hatte. Unter anderem eine Platine, die über USB mit Strom versorgt wird und dem Benutzer beliebige Events anhand von programmierbaren Blinkmustern anzeigen kann. Ideal für laute Umgebungen.

Mariana und Denise hatten am Lasercutter verschiedene Muster ausprobiert, die sie aus Stoffen gefaltet haben.

Rainer und seine Familie hatten interessante Exponate von einer Rapid Prototyping Messe mitgebracht. Die Videokamera konnte dokumentieren, wie Manuel mit einem solchen Exponat experimentierte (download Link):



Insgesamt war es ein entspanntes Treffen mit vielen Gesprächen und Taten. Ein sehr schönes dorkbot Treffen!
Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok