back 22. Treffen, Mi. 16.03.2011
dorkbot_meeting22_intro.jpg
Dieses Treffen war hauptsächlich durch zwei Elemente geprägt. Ein Thema waren nach der RepRap Prusa Mendel 3D Drucker Masterclass im Februar natürlich 3D-Drucker, zum anderen ein völlig neues, textiles und weibliches Element. Also galt und gilt in diesem Artikel "Ladies first".

Fashion Art Design

Wohl schon länger an diesem Tag war die Fashion Art Designerin Larisa Katz zu Gast im Fab Lab und dann später auch auf unserem Treffen. Larisa stammt ursprünglich aus der Sowjet Union und lebt jetzt in Kerkrade. Ihre Idee ist, Menschen einen einzigartigen Ausdruck dadurch zu verleihen, indem sie Ihnen skulpturartige, bildhauerische Kleider in der Art der haut courture entwirft. Sie möchte zum einen die Träger ihrer Entwürfe lebensgroß 3D-scannen und Kleider entwickeln, die sich elektronisch gesteuert verändern. Das war schon ziemlich visionär in einer bisher im dorkbot noch nicht vertretenen Ausprägung. Sie will die Möglichkeiten des FabLabs dafür nutzen, ihre Vorstellungen umzusetzen.

Erste, kleinere, mit Mariana gelaserte Origami-Objekte wurden bereits hergestellt.
dorkbot_Larisa_Puppe.jpg

dorkbot_Larisa_sculpture_01.jpg

dorkbot_Larisa_sculpture_02.jpg

Larisa+Katz+Tender+Son+Frankenstein+Project+9lZiWBjEouYl.jpg

3D-Drucker

Neben dem Prototyp-Drucker waren von den 10 in der RepRap Prusa Mendel 3D Drucker Masterclass gebauten 3D-Drucker drei Drucker zu begutachten. Manuel druckte mit seinem Drucker einen sehr gut gelungenen 3D Knoten. Mittlerweile liefern fast alle Drucker ähnliche Ergebnisse. Pech hatte bis jetzt Uli, dessen Drucker noch immer nicht so funktioniert, wie er soll. Er arbeitet jedoch sehr zielstrebig daran, seinen Drucker zum Drucken zu bringen und wird dabei tatkräftig unterstützt.
dorkbot_3D-printer.jpg

OpenSCAD

Das Drucken ist natürlich die eine Seite, also der Output. Die andere Seite ist der Input, also wie man zu druckfähigen Modellen kommt. Neben der Möglichkeit von Thingiverse zahllose Modelle herunter zu laden, ist natürlich besonders interessant, eigene Modelle zu entwerfen. Hierzu gab Stefan Verse eine sehr praxisnahe Einführung in OpenSCAD. Stefan hat bereits erfolgreich in OpenSCAD entwickelte Modelle auf dem 3D Printer Dimension Elite des FabLabs ausgedruckt oder auch gelasert. Es ist im gelungen, zumindest einigen Teilnehmern nicht nur die Hemmschwelle vor OpenSCAD zu nehmen sondern sogar zu begeistern.

dorkbot-StefanVerse_openscad.jpg

Quadrocopter

Des weiteren hat Timo erneut seinen Quadrocopter vorgeführt, der von Mal zu Mal perfekter zu fliegen ist.

dorkbot_quadrocopter22.jpg

Social Event 

Das gemeinsame Essen erhielt dieses Mal eine besondere Note dadurch, dass es durch DIY-Grillwürste und simultanes Origami-Falten bereichert wurde.

dorkbot_dinner.jpg
back

Cookies make it easier for us to provide you with our services. With the usage of our services you permit us to use cookies.
More information Ok