Mentoring für Studenten im Bachelor

If you are an English-speaking student and I am your faculty mentor, please come along 15 minutes earlier at 17:15 Uhr.



Das nächste Mentorentreffen findet am 29.01.2014 um 17:30 statt


Das Mentorenprogramm der Fachgruppe Informatik an der RWTH dient dazu, Ihnen als Studierenden einen direkten Kanal für Fragen und Beratung zu einem Professor zu geben. Hier ein paar Hinweise, wie ich diese Treffen gestalte.

1. Wir machen 2 Termine pro Semester, einen am Anfang, einen am Ende der Vorlesungszeit. So können Sie Ihre Planung vorstellen und ggf. nochmal für das neue Semester anpassen.

2. Die Termine sind stets an einem Mittwoch von 17:30-18:30 (manchmal etwas länger). Es gibt ein paar Getränke und findet in lockerer Atmosphäre statt. Typischerweise kommen zwischen 6 und 10 Studierende. Es sind einige Wiederholungstäter dabei, die manchmal für mehrere Jahre erhalten bleiben. Dies ist oft der Fall, wenn sie HCI als Vertiefung gewählt haben, aber es sind auch viele dabei, die nichts bei mir hören.

3. Wir laden jedesmal nicht nur die uns neu zugewiesenen Studierenden, sondern auch alle anderen ein, die uns bisher zugewiesen wurden (bis sie aus dem Studium ausscheiden). So entsteht eine durchlaufende Pipeline von Studierenden aus höheren und niedrigeren Semestern, und immer wieder fließen nützliche Tips zu den jüngeren Studierenden, die ich als Professor gar nicht geben könnte, weil ich diese Details nicht kenne. Funktioniert eher wie eine Selbsthilfegruppe. :) Wenn es paßt, hole ich auch einen meiner Assistenten dazu, der gerade sein Diplom abgeschlossen hat, damit er als zusätzlicher Berater in manchen Fragen fungieren kann.

4. Zu jedem Termin bitte ich Sie, einen ausgefüllten Persönlichen Studienplan mitzubringen. Meine Vorlage für Diplomstudierende habe ich unten angehängt; BaMa-Studierende können entsprechend ihr verbleibendes Bachelor- sowie anschließendes Masterstudium planen (meine Kollegen und ich raten Ihnen zum konsekutiven Bachelor-Masterstudium). Bitte planen Sie schon zum ersten Termin anhand von CAMPUS und den Ba/Ma-Modulhandbüchern (dort steht auch, ob Vorlesungen jährlich angeboten werden) Ihr Studium in einer ersten Version einmal bis zum Ende durch. Diese Pläne ändern sich später oft, und das ist völlig in Ordnung, aber es hat vielen Ihrer Vorgänger bereits sehr geholfen, einmal diese persönliche Perspektive über das gesamte Studium zu entwickeln.

5. Im Treffen stellt reihum jeder kurz seinen oder ihren Studienplan vor und erhält dann Feedback von mir und den anderen. Dabei werden auch aktuelle Punkte angesprochen (im April '09 bspw. sprachen wir darüber, wie die neue Einführungsveranstaltungs-Madness angekommen ist). Diese Treffen sind ein guter, direkter Feedbackkanal für Sie. Außerdem sprechen wir oft über Tips wie beispielsweise zum Timing und der Wahl von Ba/Ma-Arbeiten oder zum Übergang Bachelor-Master.

- Prof. Dr. Jan Borchers



Created by borchers. Last Modification: Friday 17 of January, 2014 09:34:05 by degavarelli.

Media Computing Group at RWTH Aachen

Search

in: